365 Sherpas: Digitale Transparenz für Public Affairs

Wie können Unternehmen ihre Positionen gegenüber Stakeholdern und einer breiten Öffentlichkeit zeitgemäß präsentieren? Unter anderem über eine digitale Public Affairs-Plattform, wie zum Beispiel bei Wien Energie.

Möglich wurde dies im Fall des Energieunternehmens Wien Energie unter anderem durch mutige Entscheider, die ihren Mitarbeitern – und unseren Kollegen von den 365 Sherpas als beratende Agentur – den Freiraum gegeben haben, neue Wege zu beschreiten und die Public Affairs-Arbeit kreativ zu transformieren. So konnte sich das Projekt dynamisch entwickeln und Stakeholder-Input neue Akzente setzen.

Wie Wien Energie damit als erstes österreichisches Unternehmen neue Wege in der Kommunikation beschreitet, diskutiert unser Kollege Joachim Kurz mit Tobias Rieder und Lisa Henhofer von Wien Energie im Interview.

joachim-kurz-lisa-henhofer-tobias-rieder
Projektpartner: Joachim Kurz (Senior Associate, 365 Sherpas), Lisa Henhofer (Projektleiterin, Wien Energie), Tobias Rieder (Public Affairs-Teamleiter, Wien Energie).

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

weitere kreativierende Artikel: