Total Creativity für die Zukunft

von Marcel Loko

Wenn Automatisierung und Künstliche Intelligenz unsere Arbeits- und Lebenswelt immer rasanter verändern, bleibt uns Menschen nur eins: Kreativität. Sie wird die zentrale Ressource für unsere erfolgreiche Zukunft. Davon sind meine Kompagnons Bernd HeusingerMartin Blach und ich überzeugt!


Kreative Unternehmen rocken die Welt. Wir halten das für phantastische Neuigkeiten! Denn Deutschland ist das Land der Dichter, Denker und Erfinder. Wir sind das „Land der Ideen“ und der Hidden Champions. Kreativität und neue Ideen stecken in unserer DNA. Jedoch: Wir haben das etwas vergessen oder unter Bürokratie und Co. begraben. Jetzt ist die Zeit, sich zu erinnern und die kreative Kraft freizulegen!

Wir rufen ganz Deutschland, Unternehmen, Schulen, Behörden, die Gesellschaft als Ganzes und jeden Einzelnen auf: Besinnt euch auf eure Kreativität, euer Vermögen, Ideen zu haben. Sucht nach guten Ideen. Sucht nach kreativem Potenzial, fördert und feiert es! Denn so wird Deutschland in Zeiten von Digitalisierung und Globalisierung wieder genial!

Kreativität ist überall

Für uns selbst ist Kreativität seit Jahren die wichtigste Ressource. Unser Unternehmen, die Hirschen Group, versteht sich als Plattform für kreatives Unternehmertum. Ständig erfinden wir uns neu, probieren aus, entwickeln uns weiter. Das ist anstrengend, aber auch extrem befriedigend. Denn es macht uns wirtschaftlich erfolgreich und gibt uns die Möglichkeit, uns kontinuierlich frei und kreativ zu entfalten.

Angetrieben von unserer Erfahrung, haben wir nach weiteren Unternehmen gesucht, die unsere Haltung teilen. Wir wollten überprüfen, ob Kreativität – in allen Feldern unternehmerischen Handelns – tatsächlich die Grundlage wirtschaftlichen Erfolgs ist.

Wir sind mehr als fündig geworden. Zahllose Beispiele zeigen: Kreativität ist über die Wirtschaft hinaus auch für Politik und Behörden, Schulen und Universitäten, die Gesellschaft als Ganzes und für jeden Einzelnen von uns die zentrale Zukunftsressource in Zeiten von Globalisierung, Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz. Diese Erkenntnis hat uns so sehr begeistert, dass wir ein Buch darüber geschrieben haben: „Kreativiert Euch!“

Wir haben mit Entrepreneuren und Marketing-Experten von adidas und Media Markt genauso gesprochen wie mit Mittelständlern. Zum Beispiel hhpberlin und elobau. Wir haben Nicolas Sardirac getroffen, der in Paris die unorthodoxe, sehr erfolgreiche Informatik-Hochschule „42“ gegründet hat. Die Lehrer und Schüler der Gesamtschule in Weierheide haben uns erzählt, wie ihr Kreativitätsunterricht Ängste nimmt. Psychologie-Professor Arne Dietrich hat mit uns ergründet, wo menschliche Kreativität herkommt. Von der dänischen Kleinstadt Kolding haben wir gelernt, wie Design Thinking die kommunale Verwaltung auf Trab bringt.

Die Liste der inspirierenden Beispiele scheint endlos. Das wichtigste Learning: Die rettenden Ideen für die Herausforderungen der Zukunft haben nicht mehr einige wenige Genies, sondern wir alle zusammen!

Die Kreativität, die wir meinen: Total Creativity

Wir bezeichnen diese umfassende Kreativität als Total Creativity. Es ist eine Kreativität jenseits einzelner Genies, es ist die Nutzung der Kreativität von allen. Das bedeutet: mehr geistige Beweglichkeit, stetiger Austausch, kontinuierliche Suche nach Herausforderungen und Lösungen, kollektives Lernen. So entstehen kreative Produkte, Geschäftsmodelle, Prozesse und Strukturen. So entsteht bürgernahe Politik. So erhalten wir unsere freiheitliche Gesellschaft.

Den Prozess vom Silodenken hin zur kreativen Organisation nennen wir Kreativierung. Dafür müssen aus unserer Sicht drei Voraussetzungen erfüllt sein:

  • eine kreative Kultur auf der Basis von New Work
  • eine räumliche und technologische Infrastruktur, die Kreativität fördert
  • das Finden, Fördern und Feiern kreativen Potenzials.

Diese Voraussetzungen zu schaffen, ist Aufgabe aller, aber besonders von Politik, Wirtschaft und Bildungswesen.

Interesse geweckt? Schaut doch mal in unser Buch rein. Die ersten Seiten lesen unsere Kollegen euch sogar vor:

Dieser Artikel von Marcel Loko ist zuerst auf LinkedIn erschienen.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin

weitere kreativierende Artikel: